Textversion

Sie sind hier:

Das Gut und seine Umgebung

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Gästebuch

Anfahrt

Kontakt

Sitemap

Impressum

Materialien

Links

Das Gut Königsmühle gehört zum Dortmunder Stadtbezirk Mengede und liegt zwischen den Ortsteilen Mengede und Ellinghausen. Es handelt sich um ein Anwesen, das bereits in mittelalterlichen Quellen erwähnt wird ("Königsburg").
Man darf vermuten, dass es eine von der Emscher angetriebene Wassermühle gegeben hat, die dem Gut ihren heutigen Namen gegeben hat.
Das Gutshaus stammt aus der Zeit um 1895, die ehemaligen Stallungen und die Remisen aus späteren Jahren. Vom frühen 20.Jahrhunder an bis in die 60er Jahre wurde das Anwesen als sogenanntes Zechengut genutzt. Es gehörte verschiedenen Bergwerksgesellschaften und war das größte landwirtschaftliche Gut in der Umgebung. Unter anderem gehörte auch das Gut Alt-Mengede zu den bewirtschafteten Flächen. Noch heute zeugen einige Einrichtungen und vor allem Berichte älterer Mitbürger von dieser Zeit.
In den vergangenen vier Jahrzehnten hatte der vormalige Eigentümer, Hoesch, späterThyssen-Krupp, das Anwesen verpachtet.
Das Hofensemble steht unter Denkmalschutz.